International

Militärhubschrauber stürzte auf Schule in Malaysia

Ein Militärhubschrauber ist in Malaysia laut örtlichen Medienberichten in eine Schule gekracht. Dabei wurden der "New Straits Times" zufolge vier Schüler und mehrere Insassen der Maschine verletzt. Der Hubschrauber hatte demnach am Dienstagfrüh (Ortszeit) 14 Menschen an Bord, als er bei einer täglichen Übung in der Stadt Tawau eine Notlandung versuchte.

Tawau ist die Hauptstadt des Verwaltungsgebietes Tawau Division im malaysischen Bundesstaat Sabah auf der Insel Borneo. Das Fluggerät kollidierte dabei mit dem Dach der Schule, das zum Teil einstürzte. Die Ursache des Unfalls und die Schwere der Verletzungen waren zunächst unklar.

Quelle: Apa/Dpa

Aufgerufen am 12.12.2018 um 01:07 auf https://www.sn.at/panorama/international/militaerhubschrauber-stuerzte-auf-schule-in-malaysia-1007461

Schlagzeilen