International

Mindestens 14 Tote bei Busunglück in der Ukraine

Bei einem Busunglück in der Ukraine sind mindestens 14 Wallfahrer aus Russland getötet und 22 weitere verletzt worden.

Mindestens 14 Tote bei Busunglück in der Ukraine SN
Symbolbild: SN

Das Fahrzeug sei auf der Schnellstraße von Tschernigow im Norden der früheren Sowjetrepublik in die Hauptstadt Kiew vermutlich wegen überhöhter Geschwindigkeit von der Straße abgekommen. Das sagte ein Sprecher der Rettungskräfte am Samstag nach Angaben örtlicher Medien. Das Fahrzeug sei auf der Schnellstraße von Tschernigow im Norden der früheren Sowjetrepublik in die Hauptstadt Kiew vermutlich wegen überhöhter Geschwindigkeit von der Straße abgekommen. Das sagte ein Sprecher der Rettungskräfte am Samstag nach Angaben örtlicher Medien. Der Bus mit insgesamt 45 Passagieren war auf dem Weg in das russisch-orthodoxe Himmelfahrtskloster, einem der bedeutendsten Wallfahrtsorte in der Westukraine.

Quelle: Apa/Dpa

Aufgerufen am 03.12.2020 um 09:25 auf https://www.sn.at/panorama/international/mindestens-14-tote-bei-busunglueck-in-der-ukraine-5952679

Schlagzeilen