International

Mindestens 15 Tote bei Brand in Jugendheim in Guatemala

Bei einem Feuer in einem Heim für Kinder und Jugendliche in Guatemala sind mindestens 15 Menschen ums Leben gekommen. Das teilte das Sozialamt des mittelamerikanischen Landes am Mittwoch mit. Mehrere Verletzte wurden in Krankenhäuser gebracht. Präsident Jimmy Morales bat bei einer Veranstaltung am Mittwoch um eine Schweigeminute für die Opfer.

Die Jugendeinrichtung in der Ortschaft San Jose Pinula nahe Guatemala-Stadt wird von der staatlichen Wohlfahrt betrieben. In dem Haus leben Kinder und Jugendliche, die wegen häuslicher Gewalt aus ihren Familien genommen wurden. Medienberichten zufolge kam es in der Einrichtung zum Streit und die Minderjährigen steckten Matratzen in Brand. Das Feuer breitete sich danach auf den Rest der Einrichtung aus.

Quelle: Apa/Dpa

Aufgerufen am 14.11.2018 um 05:20 auf https://www.sn.at/panorama/international/mindestens-15-tote-bei-brand-in-jugendheim-in-guatemala-288964

Schlagzeilen