International

Mindestens 15 Tote bei Busunglück in Peru

Bei einem schweren Busunglück in Peru sind mindestens 15 Menschen ums Leben gekommen. Der Bus sei im Department Ancash in der Andenregion einen Abhang hinabgestürzt, sagte der regionale Polizeichef Felipe Eslava am Sonntag dem Radiosender RPP. Die Opferzahl könnte noch weiter steigen, da die Bergungsarbeiten noch nicht abgeschlossen seien.

Etwa 25 weitere Menschen wurde bei dem Unfall an der Landstraße zwischen Sihuas und Quiches verletzt, wie die Polizei mitteilte. Sie wurden demnach in nahe liegenden Krankenhäusern behandelt. Die Unglücksursache war zunächst unklar.

Quelle: Apa/Dpa

Aufgerufen am 24.10.2018 um 06:50 auf https://www.sn.at/panorama/international/mindestens-15-tote-bei-busunglueck-in-peru-38717611

Kommentare

Schlagzeilen