International

Mindestens 19 Studenten starben bei Brand in Indien

Mindestens 19 Studenten sind am Freitag bei einem Feuer in einem mehrstöckigen Gebäude in der Stadt Surat im Westen Indiens gestorben. Sechzehn Menschen seien wegen Verbrennungen gestorben und drei weitere aufgrund von Verletzungen, die sie sich beim Sprung aus dem Gebäude zugezogen hätten, hieß es. 16 der Toten waren demnach Frauen.

Zahl der Todesopfer könnte noch steigen SN/APA (AFP)/STR
Zahl der Todesopfer könnte noch steigen

Bilder zeigten wie Flammen und schwarzer Rauch von dem Gebäude emporstiegen und Menschen versuchten, sich durch Springen zu retten. Ein Feuerwehrvertreter erklärte, 50 oder 60 Menschen hätten sich bei Ausbruch des Feuers im obersten Stockwerk des mehrstöckigen Gebäudes aufgehalten. Das Feuer habe sich wegen des im Dach verwendeten Materials schnell ausgebreitet. Der Grund für den Brand blieb zunächst unklar.

Lokalen Medien zufolge könnte die Zahl der Todesopfer noch steigen, da viele Studenten noch in Krankenhäusern behandelt würden.

Quelle: Apa/Ag.

Aufgerufen am 04.12.2020 um 09:53 auf https://www.sn.at/panorama/international/mindestens-19-studenten-starben-bei-brand-in-indien-70758166

Schlagzeilen