International

Mindestens 20 Tote bei Busunfall in Nepal

Bei einem Busunfall im Süden Nepals sind mindestens 20 Menschen gestorben. 17 Weitere wurden verletzt, wie die lokale Polizei bestätigte. Demnach kam der Bus am Freitag in der Früh von der Straße ab, überschlug sich mehrmals und stürzte in ein rund 100 Meter tiefer gelegenes Flussbett.

"Es waren rund 40 Passagiere in dem Bus", sagte Basanta Kunwar, Polizeipräsident des Distrikts Chitwan, in dem sich der Unfall ereignete. Der Bus sei unterwegs gewesen in die Touristenstadt Pokhara westlich der Hauptstadt Kathmandu.

Alte Fahrzeuge und schlechte Straßen sorgen in Nepal regelmäßig für tödliche Unfälle im Straßenverkehr. Erst im Juli stießen im südlichen Nepal zwei Busse zusammen, wobei elf Menschen starben. 30 weitere Todesopfer gab es Mitte August, als ein Bus in eine Schlucht stürzte. Insgesamt sterben auf Nepals Straßen nach Angaben der Polizei jedes Jahr mehr als 2.000 Menschen.

Quelle: Apa/Dpa

Aufgerufen am 14.11.2018 um 07:55 auf https://www.sn.at/panorama/international/mindestens-20-tote-bei-busunfall-in-nepal-1125583

Schlagzeilen