International

Mindestens 21 Tote bei Busunfall in Kaschmir

Mindestens 21 Menschen sind bei einem Busunfall in Kaschmir ums Leben gekommen. Die Reisenden waren am Montag laut einem Behördenvertreter auf dem Weg von Rawalpindi im Norden Pakistans nach Skardu, einem beliebten Touristenziel im Himalaya-Gebiet Kaschmir. In der Region Gilgit-Baltistan sei der Bus dann aus ungeklärten Gründen von der Straße abgekommen und in einen Fluss gestürzt.

Von den 25 Reisenden starben 21. Vier Menschen wurden zudem verletzt, sagte ein Sprecher der Lokalregierung. Immer wieder verunglücken Menschen auf den Straßen Pakistans. Offizielle Statistiken zählen etwa 9.000 Unfälle pro Jahr mit rund 4.000 Verkehrstoten.

Quelle: Apa/Dpa

Aufgerufen am 15.01.2021 um 04:55 auf https://www.sn.at/panorama/international/mindestens-21-tote-bei-busunfall-in-kaschmir-84582616

Kommentare

Schlagzeilen