International

Mindestens 23 Tote bei Verkehrsunglück in Nigeria

Bei einem Verkehrsunglück in Nigeria sind mindestens 23 Menschen ums Leben gekommen. Dies teilte Präsident Muhammadu Buhari am Mittwochabend mit. Ein Tanklastwagen hatte sich nach seinen Angaben auf einer vielbefahrenen Straße im Zentrum des Landes überschlagen und ging in Flammen auf. Das Feuer griff auf weitere Fahrzeuge über. Unter anderem brannte ein Bus aus, in dem Studenten unterwegs waren.

Tanklastwagen überschlug sich und ging in Flammen auf SN/APA (AFP)/HARUNA YAHAYA
Tanklastwagen überschlug sich und ging in Flammen auf

Bei dem Lkw hatten die Bremsen versagt, und er kam von der Straße ab. In dem westafrikanischen Land kommt es häufig zu Unfällen mit Tanklastwagen. Buhari zeigte sich über die Häufigkeit dieser Unfälle "ernsthaft besorgt". Im Juli 2018 waren in Nigeria durch den Brand eines Tanklasters mindestens 45 Menschen getötet und mehr als hundert weitere verletzt worden.

Quelle: Apa/Ag.

Aufgerufen am 28.11.2020 um 06:42 auf https://www.sn.at/panorama/international/mindestens-23-tote-bei-verkehrsunglueck-in-nigeria-93253297

Schlagzeilen