International

Mindestens acht Tote bei Erdbeben in Afghanistan

In Afghanistan sind bei einem Erdbeben nach Behördenangaben mindestens acht Menschen getötet worden. Die Zahl der Todesopfer könnte weiter ansteigen, meldete die Nachrichtenagentur Bachtar am Montag unter Berufung auf Behörden der Provinz Kunar. Das Katastrophenschutzministerium sprach zunächst von sechs Toten und neun Verletzten. Das Beben hatte nach Angaben der US-Erdbebenwarte USGS eine Stärke von 5,3 und ereignete sich in der Nähe von Dschalalabad im Osten des Landes.

Afghanistan wird aufgrund der tektonischen Plattenbewegung in der Region häufig von Erdbeben erschüttert, vor allem im Hindukusch an der Grenze zu Pakistan. Bei Erdstößen der Stärke 5,9 starben im Juni mindestens 1.000 Menschen.

Aufgerufen am 30.01.2023 um 01:04 auf https://www.sn.at/panorama/international/mindestens-acht-tote-bei-erdbeben-in-afghanistan-126607054

Schlagzeilen