International

Minibus stürzt ins Meer - Sieben Tote in China

Sieben Menschen sind im Osten Chinas beim Sturz eines Kleinbusses ins Meer ums Leben gekommen. Ein weiterer Reisender habe bei dem Unfall an der Küste der Stadt Qidong in der Provinz Jiangsu am frühen Montagmorgen schwere Verletzungen erlitten, meldete die staatliche Nachrichtenagentur Xinhua.

In dem Minibus saßen demnach zehn Menschen, zwei überstanden den Unfall mit leichteren Verletzungen. Die Unfallursache war zunächst nicht bekannt.

Der 1. Jänner ist in China Feiertag. Allerdings feiern die meisten Menschen den Jahreswechsel nicht am 31. Dezember, sondern am Chinesischen Neujahr, das dieses Jahr auf den 16. Februar fällt.

(Apa/Dpa)

Aufgerufen am 23.04.2018 um 01:37 auf https://www.sn.at/panorama/international/minibus-stuerzt-ins-meer-sieben-tote-in-china-22416652

Zwei Drachenboote in China gekentert: Elf Tote

Mindestens elf Menschen sind bei einem Unglück mit zwei Drachenbooten im Touristenort Guilin in Südchina gestorben. Sechs Personen wurden noch vermisst. Das Unglück passierte am Samstag beim Training für die …

Meistgelesen

    Schlagzeilen