Verrückt

Mops gepfändet und auf eBay verkauft

Die westfälische Stadt Ahlen pfändete zum Eintreiben von Schulden einen Mops und ließ ihn bei eBay verkaufen. Kämmerer Dirk Schlebes ist für finanzielle Angelegenheiten der Kommune verantwortlich. Er verteidigte das Vorgehen als rechtmäßig. Doch der Stadt steht Ärger ins Haus: Die neue Besitzerin der Mopsdame fühle sich getäuscht, der Hund sei krank, die Behandlung teuer, berichteten mehrere Medien. Die Käuferin droht der Stadt mit einer Klage.

Quelle: SN, Dpa

Aufgerufen am 21.10.2020 um 07:38 auf https://www.sn.at/panorama/international/mops-gepfaendet-und-auf-ebay-verkauft-66483223

Schlagzeilen