International

Mutmaßlicher Bombenleger in Ungarn festgenommen

In Ungarn ist fast einen Monat nach dem Bombenanschlag im Zentrum von Budapest ein mutmaßlicher Täter festgenommen worden. Das bestätigte die zentrale Fahndungsbehörde der Generalstaatsanwaltschaft am Donnerstag. Bei dem Anschlag am 24. September in der ungarischen Hauptstadt waren zwei Polizisten schwer verletzt worden.

Mutmaßlicher Bombenleger in Ungarn festgenommen SN/AFP/FERENC ISZA
Beim Anschlag wurden zwei Polizisten verletzt.

Ungarische Medien hatten bereits am Mittwochabend von der Festnahme berichtet. Das Anti-Terror-Kommando habe den Mann am Nachmittag in der Stadt Keszthely am Balaton festgenommen, hieß es am Donnerstag. Der festgenommene Mann ist ungarischer Staatsbürger und hat bisher keine Vorstrafen. Er habe bisher kein Geständnis abgelegt, teilte die Polizei mit.

Er stehe unter dringendem Mordverdacht und dem Verdacht des Missbrauchs von Sprengstoff. Die Generalstaatsanwaltschaft beantragte Untersuchungshaft, gegen die der Festgenommene Beschwerde einreichte.

Der Anschlag am Abend des 24. September im Zentrum von Budapest hatte sich gegen zwei Streifenpolizisten - einen Mann und eine Frau - gerichtet. Der Attentäter hatte die Sprengladung in einem Rucksack in einen Hauseingang gelegt. Er sprengte die Bombe per Fernzündung, als die beiden Beamten an dem Hauseingang vorbeigingen.

Zu den Motiven der Tat und der Person des vermeintlichen Täters gab es keine näheren Information von der Fahndungsbehörde. Sie berief sich auf die noch laufende Fahndung. Es gebe zahlreiche Beweise für den begründeten Verdacht, die jedoch bis Fahndungsabschluss nicht kommuniziert würden.

Der Gesundheitszustand der beiden bei dem Anschlag verletzten Polizeibeamten hat sich laut offiziellen Angaben mittlerweile verbessert. Sie könnten laut laut Behörden-Informationen in wenigen Monaten ihren Dienst erneut antreten.

Quelle: Apa/Dpa

Aufgerufen am 16.11.2018 um 06:31 auf https://www.sn.at/panorama/international/mutmasslicher-bombenleger-in-ungarn-festgenommen-955786

Schlagzeilen