International

Nachtschwimmer blieb mit Po im Freibadtor stecken

Ein nächtlicher Ausflug eines jungen Mannes in das Stuttgarter Freibad ist aufgeflogen: Der 16-Jährige war mit seinem Po im Eingangstor steckengeblieben.

Nachtschwimmer blieb mit Po im Freibadtor stecken SN/dapd
Nachtschwimmer flog auf.

"Als er gegen 00.30 Uhr das Gelände verlassen wollte, versuchte er mit dem Kopf voraus unter dem Haupteingangstor hindurchzurobben, blieb aber mit dem Gesäß stecken",hieß es im Polizeibericht am Donnerstag. Wegen der an der Unterseite des Tores angebrachten, mehrere Zentimeter langen Metallzacken sei auch der Weg zurück versperrt gewesen.

Erst nach etwa einer Stunde habe der Teenager die Polizei um Hilfe gebeten. Mit einer Rohrzange bogen Feuerwehrleute die Metallzacken nach außen, so dass der Junge nach dem illegalen Badespaß unverletzt unter dem Tor hervorrutschen konnte.

(SN, Dpa)

Aufgerufen am 22.06.2018 um 05:26 auf https://www.sn.at/panorama/international/nachtschwimmer-blieb-mit-po-im-freibadtor-stecken-5792671

16 Prozent der Uni-Studenten zahlten Studiengebühren

48.256 Studenten haben im Wintersemester 2017 Studiengebühren bezahlt. Das sind rund 16 Prozent der insgesamt 304.000 Studenten an Universitäten. Das geht aus der Beantwortung einer parlamentarischen Anfrage …

Meistgelesen

    Schlagzeilen