International

Nacktradeln gegen Luftverschmutzung

Hunderte Menschen sind am Wochenende auf dem Fahrrad nackt durch das Zentrum von Mexiko-Stadt gefahren, um für einen nachhaltigeren Straßenverkehr zu demonstrieren. In der 20-Millionen-Metropole sind täglich mehr als vier Millionen Autos unterwegs. Mitte Mai hatte die Regierung wegen der immensen Luftverschmutzung Schulen schließen lassen und den Gebrauch von Autos eingeschränkt.

Beobachtern der Nacktradler-Demonstration bot sich am Samstag ein buntes Bild auf den Straßen von Mexiko-Stadt: Einige der Demonstranten auf Rädern erschienen ganz nackt, andere trugen Unterwäsche, farbenfrohe Masken oder Fahrradhelme.

Radfahren ist in den vergangenen Jahren vor allem im Zentrum von Mexiko-Stadt wieder beliebter geworden. Dort gibt es auch immer mehr Leihfahrräder. Mit zusätzlichen Fahrradwegen versucht die Regierung in Mexiko, die Menschen zur Umstellung aufs Rad zu ermutigen - und der hohen Zahl an tödlichen Unfällen zwischen Autos und Fahrrädern entgegenzuwirken.

Aufgerufen am 16.05.2022 um 08:58 auf https://www.sn.at/panorama/international/nacktradeln-gegen-luftverschmutzung-71493586

Schlagzeilen