International

Niederländische Polizei fand 1100 Kilo Heroin

Die niederländische Polizei hat sechs Personen wegen des Verdachts auf Schmuggel von mehr als 1100 Kilogramm Heroin festgenommen. Die Rekordmenge war in zwei Backmaschinen aus dem Iran versteckt, teilten die niederländischen Ermittler am Mittwoch in Driebergen mit. Der Straßenverkaufswert der Drogen beläuft sich nach Angaben der Ermittler auf bis zu 68 Millionen Euro.

Kampf gegen den Drogenmissbrauch: Jetzt ist der Polizei in Belgien und in den Niederlanden ein Erfolg gegen die Drogenhändler gelungen.  SN/dpa
Kampf gegen den Drogenmissbrauch: Jetzt ist der Polizei in Belgien und in den Niederlanden ein Erfolg gegen die Drogenhändler gelungen.

Das Heroin war bereits am Montag in einem Schiffscontainer im Hafen von Antwerpen entdeckt worden. Die belgischen Ermittler hatten den Container ohne die Drogen wieder geschlossen und dann angeblich freigegeben. Doch belgische und niederländische Fahnder waren dann dem Transport unerkannt gefolgt bis zum Ort Heijen in der süd-niederländischen Provinz Limburg. Dort hatten sie drei Männer beim Auseinandernehmen der Backmaschinen ertappt und festgenommen. Die drei übrigen Festgenommenen arbeiteten bei Firmen, die am Transport beteiligt waren.

Quelle: Apa/Dpa

Aufgerufen am 21.11.2018 um 09:04 auf https://www.sn.at/panorama/international/niederlaendische-polizei-fand-1100-kilo-heroin-348901

Schlagzeilen