International

Notlandung wegen Schlägerei an Bord von Ryanair-Flug

Wegen einer Schlägerei, die an Bord eines Ryanair-Flugs von Brüssel nach Malta ausgebrochen ist, hat der Kapitän der Maschine in Pisa notlanden müssen.

Notlandung wegen Schlägerei an Bord von Ryanair-Flug SN/APA/AFP/JOHN MACDOUGALL
Turbulenter Flug mit Ryanair (Symbolbild).

Vier Personen wurden festgenommen. Der Vorfall ereignete sich in der Nacht auf Freitag. Italienische Medien berichteten am Montag darüber, nachdem die Videoaufnahme eines Passagiers online gestellt wurde.

Mindestens zehn Personen waren in die Rauferei verwickelt. Ausgelöst wurde sie von einem betrunkenen und wegen Gewalt bereits vorbestraften Mann, der auf eine ältere Frau losging, weil diese angeblich seinen Platz besetzt hatte. Weitere Personen verteidigten die Frau, dabei kam es zu einer Rauferei mit Faustschlägen und Fußtritten. Die Crew versuchte vergebens, die erhitzten Gemüter zu beruhigen. Wegen Sicherheitsgefährdung beschloss der Flugkapitän die Landung in Pisa.

Der Mann, der die Rauferei ausgelöst hatte, wurde ins Gefängnis in Pisa eingeliefert. Seine Staatsangehörigkeit wurde nicht bekanntgegeben. Weitere drei Personen wurden angezeigt. Die Ryanair-Maschine startete nach einer Stunde in Richtung Malta.

Quelle: APA

Aufgerufen am 19.09.2018 um 03:40 auf https://www.sn.at/panorama/international/notlandung-wegen-schlaegerei-an-bord-von-ryanair-flug-909925

Schlagzeilen