International

Österreicher schlugen Räuber auf Sizilien in die Flucht

Ein österreichisches Ehepaar hat auf Sizilien zwei Kriminelle in die Flucht geschlagen, die sie überfallen wollten. Die Urlauber spazierten am späten Montagabend in der Stadt Syrakus am Meer entlang, als sie von den Männern mit einem Messer bedroht wurden. Die Räuber verlangten Geld.

Die beiden Touristen ließen sich nicht einschüchtern, schrien laut und vertrieben die Täter, bestätigte die Polizei auf APA-Anfrage lokale Medienberichte. Danach erstattete das Paar Anzeige. Die Polizei suchte am Dienstag noch nach den Räubern. Nähere Details zu den Österreichern wurden nicht bekanntgegeben.

(APA)

Aufgerufen am 27.05.2018 um 01:22 auf https://www.sn.at/panorama/international/oesterreicher-schlugen-raeuber-auf-sizilien-in-die-flucht-1004518

Iren stimmen klar für Ende des Abtreibungsverbots

Das strenge Abtreibungsverbot in Irland fällt: in einem Referendum haben gut 66 Prozent der Iren für die Abschaffung des Verbots gestimmt. Die Beteiligung lag bei 64 Prozent. Premierminister Leo Varadkar …

Meistgelesen

    Schlagzeilen

      SN.at Startseite