International

Papst freut sich über "undiszipliniertes" Kind im Vatikan

Der Bub war zu Beginn der Audienz seiner Mutter aus dem Publikum entwischt, die noch versuchte, ihn einzufangen.

Rom dpa

Ein Kind ist im Vatikan auf die päpstliche Bühne geklettert und hat minutenlang neben dem Pontifex gespielt. Der Bub lief am Mittwoch bei der Generalaudienz zwischen den Sesseln hin und her, auf denen Papst Franziskus und der deutsche Präfekt des Päpstlichen Hauses, Georg Gänswein, saßen. Dort begutachtete der Siebenjährige unter anderem die Uniform der Wächter der Schweizer Garde.

Den argentinischen Papst erfreute das Kind - ebenfalls argentinischer Abstammung - sichtlich. "Er ist Argentinier, er ist undiszipliniert", scherzte der 81 Jahre alte Franziskus. Der im medizinischen Sinne stumme Bub könne sich aber ausdrücken. "Er ist frei - undiszipliniert frei -, aber er ist frei." Und der Papst fügte hinzu: "Wenn Jesus sagt, wir sollen wie Kinder sein, heißt das, dass wir die Freiheit eines Kindes vor seinem Vater haben müssen." Er bete dafür, dass der Bub sprechen könne.

Während er auf der Bühne seine Späße machte, kletterte auch ein kleines Mädchen - möglicherweise seine Schwester - nach oben. Es lief Hand in Hand mit dem Buben hinter den Papst-Stuhl und versuchte offenbar, den Siebenjährigen wieder nach unten zu bringen - jedoch vergeblich.

Der Bub war zu Beginn der Audienz seiner Mutter aus dem Publikum entwischt, die noch versuchte, ihn einzufangen. Nach ein paar Worten mit dem Pontifex verließ die Frau aber wieder die Bühne. Franziskus ist bekannt dafür, dass er sich immer wieder besonders Kindern zuwendet.

In einem Video von der Audienz ist der Bub ebenfalls zu sehen (ab etwa Minute 30).

Quelle: Dpa

Aufgerufen am 04.12.2020 um 07:15 auf https://www.sn.at/panorama/international/papst-freut-sich-ueber-undiszipliniertes-kind-im-vatikan-61583305

Kommentare

Schlagzeilen