International

Papst soll den Frieden näher bringen

Mit Spannung wird in Kolumbien morgen, Mittwoch, der Papst erwartet. Franziskus will den Friedensprozess in dem geplagten Land voranbringen. Eine Salzburgerin berichtet über Hoffnungen und große Befürchtungen.

In Kolumbien ist die Vorfreude auf den Papstbesuch groß.  SN/afp
In Kolumbien ist die Vorfreude auf den Papstbesuch groß.

Weithin ist fast überall in Kolumbien das Porträt des Papstes zu sehen: an Bushaltestellen, in Wäschereien, auf den Titelseiten von Sonderausgaben der Zeitungen. Die Vorfreude ist groß auf den Besuch von Papst Franziskus von 6. bis 11. September. Über der Visite steht allerdings das Fragezeichen, was der willkommene Gast aus dem Vatikan zum mühsamen Friedensprozess in Kolumbien beitragen kann.

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 10.12.2018 um 08:42 auf https://www.sn.at/panorama/international/papst-soll-den-frieden-naeher-bringen-17066914