International

Papst traf ehemalige Prostituierte in Rom

Der Papst hat am Freitagnachmittag überraschend den Vatikan verlassen, um einige aus der Prostitution gerettete Frauen zu treffen. Dabei handelt es sich um 20 Frauen, um die sich die katholische "Gemeinschaft Papst Johannes XXIII." kümmert, berichtete die italienische Nachrichtenagentur ANSA. Das Treffen fand in einer Privatwohnung in einem Viertel am Stadtrand Roms statt.

Papst traf ehemalige Prostituierte in Rom SN/APA (AFP)/GIUSEPPE CACACE

Der Besuch, der vom Vatikan nicht angekündigt worden war, ist Teil der Begegnungen des Papstes anlässlich des bis November laufenden Jubiläumsjahres der Barmherzigkeit. In diesen Monaten hat der Papst mehrfach Behinderte, Kranke und Flüchtlinge getroffen. Am Donnerstag hatte der Papst 21 syrische Migranten zum Mittagessen ins Gästehaus Santa Marta eingeladen, in dem er wohnt.

Quelle: APA

Aufgerufen am 16.11.2018 um 05:00 auf https://www.sn.at/panorama/international/papst-traf-ehemalige-prostituierte-in-rom-1162312

Schlagzeilen