Verrückt

Radkuriere "rächten" sich an geizigen Promis

Fahrradboten in Italien kämpfen nicht nur gegen die niedrige Zahlung, sondern auch gegen den Geiz vieler prominenter Kunden. Aus Rache gegen VIPs, die ihnen kein Trinkgeld gönnen, hat eine Gruppe italienischer Lieferdienstkuriere auf Facebook eine Liste geiziger Promis veröffentlicht. Bekannte Fußballer, glamouröse Showgirls und prominente TV-Moderatoren stehen auf der "Schwarzen Liste" der Kuriere, die Kunden häufig mit dem Fahrrad beliefern. "Sie leben in Luxuswohnungen, doch man bekommt mehr Trinkgeld in Außenbezirken als in Nobelvierteln", beklagten sich die Fahrer. Nicht einmal bei schlechtem Wetter gäben die Promis Trinkgelder.

Quelle: SN, Apa

Aufgerufen am 20.10.2020 um 03:11 auf https://www.sn.at/panorama/international/radkuriere-raechten-sich-an-geizigen-promis-69356791

Schlagzeilen