International

Raser liefert Polizei eigenständig Beweismaterial

Vor lauter Stolz auf sein schnelles Auto hat ein Raser in Japan seinen selbst gefilmten Tempoexzess ins Internet gestellt - und damit gleich der Polizei das Beweismaterial gegen sich geliefert.

Raser liefert Polizei eigenständig Beweismaterial SN
Mit seinem Lamborghini gab ein Japaner Gas.Symbolbild: SN

Der 38-jährige Manager sei bei Hiroshima mit seinem Lamborghini 160 statt der erlaubten 60 Stundenkilometer gefahren, teilte die Polizei am Dienstag mit.

Den Angaben zufolge hatte der Mann eine Kamera in seinem Wagen installiert, mit der er die Fahrt vor zwei Jahren filmte. Das Video stellte er später im Internetportal Youtube ein, wo ein anderer Nutzer auf den Geschwindigkeitsrausch aufmerksam wurde und ihn der Polizei meldete.

Diese machte den Raser ausfindig und nahm ihn wegen Verstoßes gegen die Verkehrsordnung fest. Als Begründung für seine Raserei soll der Mann angegeben haben, er habe "das Geräusch des Motors und das Tempo" genossen. Auf Youtube ist das Video inzwischen nicht mehr zu sehen.

Quelle: Sn, Apa/afp

Aufgerufen am 03.12.2020 um 10:14 auf https://www.sn.at/panorama/international/raser-liefert-polizei-eigenstaendig-beweismaterial-5943169

Schlagzeilen