International

Reaktorblock in Dukovany wegen Reparatur abgeschaltet

Wegen Reparaturarbeiten im tschechischen Atomkraftwerk Dukovany ist ein Reaktorblock am Samstag in der Früh unplanmäßig abgeschaltet worden. Das teilte Kraftwerkssprecher Jiri Bezdeck laut der tschechischen Nachrichtenagentur CTK vom Montag mit. Der betroffene zweite Reaktorblock werde demnach bis voraussichtlich kommenden Freitag außer Betrieb bleiben.

Konkret müsste laut Bezdeck der Motor eines der 18 Ersatzdieselgeneratoren, die allerdings noch nie im Einsatz gewesen wären, repariert werden. Die restlichen drei Reaktorblöcke würden weiterhin arbeiten.

Erst im November musste der vierte Reaktorblock nach einer Panne für 15 Tage unplanmäßig abgeschaltet werden. Damals war nach Angaben des Kraftwerksprechers aus dem nicht radioaktiven Sekundärkreislauf Wasser ausgetreten und in ein Auffangbecken gelaufen.

Das mehr als 30 Jahre alte AKW Dukovany liegt rund 100 Kilometer nördlich von Wien und 200 Kilometer östlich von Passau. Erst unlängst wurde die Laufzeit für alle vier bestehenden Reaktoren zeitlich unbefristet verlängert. Außerdem soll zumindest ein zusätzlicher Reaktorblock gebaut werden - zum Ärger Österreichs. Alle neun Bundesländer arbeiten bis 15. Jänner an einer Stellungnahme gegen den Ausbau von Dukovany.

Quelle: APA

Aufgerufen am 12.12.2018 um 10:37 auf https://www.sn.at/panorama/international/reaktorblock-in-dukovany-wegen-reparatur-abgeschaltet-22435921

Kommentare

Schlagzeilen