International

Reservate für Feinschmecker

In Bologna wird heute ein Mega-Vergnügungspark für Gourmets eröffnet. Zu den Pionieren dieser Entwicklung zählen zwei österreichische Unternehmer.

Kühe melken oder auf Trüffeljagd gehen. Eataly World hat alles im Programm. SN/fico eataly world
Kühe melken oder auf Trüffeljagd gehen. Eataly World hat alles im Programm.

Die Automatisierung der Lebensmittelproduktion geht in den Industrieländern zügig voran. Das ist die Botschaft der diesjährigen Fachmesse "Alles für den Gast" im Salzburger Messezentrum, die heute zu Ende geht. Wie zum Trotz wird heute aber auch vor den Toren Bolognas auf einem 80.000 Quadratmeter großen Gelände mit der "Fico Eataly World" ein Gegenentwurf zu dieser "schönen sterilen Gastrowelt" eröffnet. Dabei handelt es sich um eine Art "Disneyland" für Feinschmecker. Hinter dem Konzept steckt der Turiner Geschäftsmann Oscar Farinetti. Der Kaffeeproduzent Andrea Illy beschreibt den Elan von Farinetti so: "Er rattert Ideen, Information, Konzepte und Geschichte quasi reibungslos herunter. Es ist unmöglich, mit ihm mitzuhalten."

Weiterlesen mit dem SN-Digitalabo

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 24.09.2018 um 02:12 auf https://www.sn.at/panorama/international/reservate-fuer-feinschmecker-20487937