Verrückt

Rotluchs unternahm Stadtspaziergang

Ein aus dem Washingtoner Zoo ausgebüxter Rotluchs hielt tagelang Tierpfleger, Polizisten und Rettungskräfte in der US-Hauptstadt auf Trab.

Das siebenjährige Weibchen Ollie wurde drei Tage lang gesucht. Nun tauchte es von alleine im Zoo wieder auf - nachdem die Suche bereits beendet worden war. Sie war wohlauf. "Wir sind unendlich glücklich", sagte Zoo-Mitarbeiter Craig Saffoe. Die Raubkatze erlangte auch in sozialen Netzwerken einige Berühmtheit. Ein Twitter-Nutzer schrieb etwa dazu, dass die Flucht des Tieres beweise, dass Zäune nutzlos seien - eine Anspielung auf Pläne von US-Präsident Donald Trump, eine Mauer an der Grenze zu Mexiko zu bauen.

Quelle: SN, Apa, Afp

Aufgerufen am 25.09.2018 um 09:03 auf https://www.sn.at/panorama/international/rotluchs-unternahm-stadtspaziergang-450931

Schlagzeilen