International

Schwimmende Biowaffe: Touristin dreht Video mit tödlichem Oktopus

Australien beheimatet viele tödliche Tiere. Einer Touristin aus China war ganz offensichtlich nicht bewusst, was genau sie sich da auf ihre Handfläche gesetzt und gefilmt hat. Denn dieser Oktopus sieht zwar lieb aus - kann aber ein Menschenleben innerhalb von Minuten beenden.

Symbolbild. SN/sn
Symbolbild.

Sie ist nur ein paar Zentimeter groß und scheint putzig zu sein - doch wer einer Blauring-Krake zu nahe kommt, riskiert sein Leben. Davon hat eine Urlauberin wohl nichts gewusst, denn sie hat ein Video gedreht, in dem sich der achtarmige Nervengift-Träger auf ihrer Hand räkelt. Diese Aktion geht im Internet derzeit viral:

Blauring-Kraken zählen zu den giftigsten Meeresbewohnern überhaupt. Bei einem Biss injiziieren sie ein starkes Nervengift namens Tetrodotoxin, das schnell zu Atemstillstand führt. Dieselbe Waffe nutzen etwa Kugelfische, um zu töten.

Der Oktopus hält sich gerne in ufernahen Regionen auf. Seine Feinde warnt er mit "Blaulicht": Bei Gefahr leuchten und pulsieren die blauen Ringe auf seiner Haut.

Quelle: SN

Aufgerufen am 01.10.2020 um 05:58 auf https://www.sn.at/panorama/international/schwimmende-biowaffe-touristin-dreht-video-mit-toedlichem-oktopus-64918729

Kommentare

Schlagzeilen