International

Sechs Tote bei Hubschrauberabsturz in Nepal

Bei einem Hubschrauberabsturz in Nepal sind am Samstag sechs Menschen ums Leben gekommen. Eine Passagierin überlebte, wie die Behörden mitteilten. Der Helikopter der privaten Gesellschaft Altitude Air sei auf dem Rückweg aus der Gorkha-Bergregion in die Hauptstadt Kathmandu gewesen.

Der Helikopter stürzte in einen Wald im Dhading-Distrikt, sagte der Direktor des Internationalen Flughafens Kathmandu, Raj Kumar Chhetri. Unter den Toten waren der Pilot und eine japanische Touristin.

Rettungsteams in Hubschraubern konnten die Absturzstelle rund 80 Kilometer nordwestlich von Kathmandu finden, aber dort nicht landen. Ein Team von 50 Rettungskräften habe den Unglücksort nach stundenlanger Wanderung erreicht, sagte ein Flughafensprecher. Es werde einige Zeit dauern, die Toten zu bergen. Unfallursache könnte das schlechte Wetter gewesen sein.

Die Firma Altitude Air ist den Angaben zufolge auf Ausflüge für Touristen und Einheimische in entlegene Gegenden des Himalaya-Staates spezialisiert. In Nepal hatte es in den vergangenen Jahren mehrere größere Abstürze gegeben. Im März kamen 50 Menschen ums Leben, als ein Flugzeug aus Bangladesch beim Anflug auf Kathmandu verunglückte.

Quelle: Apa/Dpa

Aufgerufen am 19.10.2019 um 03:52 auf https://www.sn.at/panorama/international/sechs-tote-bei-hubschrauberabsturz-in-nepal-39802828

Kommentare

Schlagzeilen