International

Sechs Tote nach Tornado im US-Bundesstaat Iowa

Bei einem Tornado im US-Bundesstaat Iowa sind sechs Menschen ums Leben gekommen. Vier Erwachsene und zwei Kinder wurden getötet, wie die Behörden von Madison County am Samstag (Ortszeit) mitteilten. Der Tornado habe zudem "weitreichende Schäden an Häusern und Grundstücken" verursacht, sagte der Leiter des örtlichen Notfallmanagements.

Die Gouverneurin von Iowa, Kim Reynolds, rief den Notstand für Madison County aus. Dadurch ist es möglich, staatliche Mittel zur Unterstützung des Wiederaufbaus einzusetzen. "Unsere Herzen sind bei all jenen, die von den tödlichen Stürmen betroffen sind, die heute über unseren Staat hinweggefegt sind", so Reynolds.

Der Nationale Wetterdienst erklärte am Samstagabend, dass "das Schlimmste für Zentral-Iowa" vorüber sei. "Die Stürme ziehen nach Osten ab", hieß es. Die Einsatzkräfte würden die Schäden am Sonntag gründlich untersuchen.

Aufgerufen am 21.05.2022 um 10:32 auf https://www.sn.at/panorama/international/sechs-tote-nach-tornado-im-us-bundesstaat-iowa-118027894

Schlagzeilen