International

Sechsjähriger nach Schüssen von US-Teenager gestorben

Nach den Schüssen eines Teenagers an einer Volksschule im US-Staat South Carolina ist ein Sechsjähriger seinen Verletzungen erlegen.

Sechsjähriger nach Schüssen von US-Teenager gestorben SN/AP
An dieser Schule in Townville kam es zu der Schießerei.

Laut US-Medien starb der Erstklässler am Samstag in einem Krankenhaus in Greensville, nachdem er von einem Schuss in der Leistenarterie getroffen worden war und viel Blut verloren hatte.

Am Mittwoch hatte ein 14-Jähriger mit einer Handfeuerwaffe auf eine Lehrerin und mehrere Kinder der Volksschule in Townville geschossen und drei Menschen verletzt, darunter war der Sechsjährige. Einem Feuerwehrmann gelang es, den Schützen zu überwältigen.

Der Teenager wird den Berichten zufolge auch verdächtigt, seinen eigenen Vater erschossen zu haben. Sein Motiv ist unklar.

(Apa/Dpa)

Aufgerufen am 20.02.2018 um 10:36 auf https://www.sn.at/panorama/international/sechsjaehriger-nach-schuessen-von-us-teenager-gestorben-1012807

Japaner erhielt in Thailand Sorgerecht für 13 Kinder

Merkwürdiger Kindersegen: Ein reicher Japaner zahlt Frauen in Thailand Geld dafür, dass sie 16 Babys für ihn austragen. Die Behörden stecken die Kinder ins Heim. Aber jetzt bekommt er für alle das Sorgerecht. …

Meistgelesen

    Video

    Trotz Schulmassakers kein schärferes US-Waffenrecht in Sicht
    Play

    Trotz Schulmassakers kein schärferes US-Waffenrecht in Sicht

    Erneut stehen die USA nach einem Schulmassaker unter Schock - aber eine Verschärfung des Waffenrechts ist weiterhin nicht in Sicht. …

    Schlagzeilen