International

Seltene ringförmige Sonnenfinsternis über Afrika und Asien

In Asien und Afrika können Himmelsbeobachter am Sonntag ein seltenes astronomisches Spektakel bestaunen: Im Nordosten der Republik Kongo ist ab 05.56 Uhr (Ortszeit; 06.56 Uhr MESZ) eine sogenannte Feuerring-Sonnenfinsternis zu sehen, bei der die Sonne nahezu komplett hinter der Neumondscheibe verschwindet.

Seltenes astronomisches Spektakel SN/APA (AFP)/SADIQ ASYRAF
Seltenes astronomisches Spektakel

Im Laufe des Tages wird das Phänomen auch auf der arabischen Halbinsel sowie in einem Streifen über Indien bis Südchina auftreten. Insgesamt wird die ringförmige Sonnenfinsternis nach Angaben des Astronomen Florent Delefie nur von zwei Prozent der Erdoberfläche zu sehen sein. Die Verdunkelung der Erde dauert dabei maximal eine Minute und 22 Sekunden. Zur ringförmigen Sonnenfinsternis kommt es, wenn sich die Erde in Sonnennähe und der Mond in Sonnenferne befindet. Die Neumondscheibe verdeckt die Sonne dann nicht wie bei einer totalen Sonnenfinsternis vollständig, sondern lässt einen leuchtenden Ring frei.

Quelle: Apa/Ag.

Aufgerufen am 20.10.2020 um 11:43 auf https://www.sn.at/panorama/international/seltene-ringfoermige-sonnenfinsternis-ueber-afrika-und-asien-89150086

Schlagzeilen