Verrückt

Sheriff nannte Polizeihund "Rommel"

Ein Sheriff im US-Bundesstaat Florida löste einen Sturm der Entrüstung aus, weil sein neuer Vierbeiner "Rommel" hieß. Nach Beschwerden wegen der Namensgleichheit mit dem deutschen Wehrmachtsgeneral Erwin Rommel wurde der zehn Wochen alte Hund umbenannt, wie der Sender Fox News berichtete. Vergangene Woche hatte das Sheriff-Büro den tierischen Neuzugang auf Twitter mit folgenden Worten vorgestellt: "Willkommen an Bord, Rommel!" Etliche Follower fanden das nicht gut. "Herzlichen Glückwunsch, ihr habt den armen Hund nazifiziert", schrieb ein Nutzer. Das Sheriff-Büro schrieb, man habe den Hund in "Scout" umbenannt.

Aufgerufen am 31.01.2023 um 07:39 auf https://www.sn.at/panorama/international/sheriff-nannte-polizeihund-rommel-68488984

Kommentare

Schlagzeilen