International

Spanien bangt um den zweijährigen Julen

Der Bub war am Sonntag vermutlich in einen tiefen und sehr engen Schacht gestürzt. Dort gefundene Haare sollen von dem Kind stammen. Seine Eltern haben bereits einen Sohn verloren.

Die Rettung des zweijährigen Buben ist ein Wettlauf gegen die Zeit.  SN/AP
Die Rettung des zweijährigen Buben ist ein Wettlauf gegen die Zeit.

Es ist ein Wettlauf gegen die Zeit: Am Mittwoch versuchten Helfer, über zwei Rettungstunnel zu dem kleinen Buben vorzudringen, der am Sonntag in Südspanien in einen tiefen und sehr engen Brunnenschacht gestürzt sein soll. Spätestens bis heute, Donnerstag, wollen sie ...

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 21.08.2019 um 08:13 auf https://www.sn.at/panorama/international/spanien-bangt-um-den-zweijaehrigen-julen-64197922