International

Staus und Flugausfälle nach Schneefällen in Moskau

Stundenlanger Schneefall hat in Russlands Hauptstadt Moskau Autofahrer und Flugreisende auf eine Geduldsprobe gestellt. An den drei Flughäfen fielen am Samstag zunächst mehr als 70 Verbindungen aus oder verspäteten sich, wie der Radiosender Echo Moskwy berichtete. Besonders auf dem Autobahnring stauten sich zudem die Fahrzeuge. Die Moskauer wurden aufgerufen, auf öffentliche Verkehrsmittel umzusteigen, damit der Winterdienst Straßen schneller räumen könne.

Verschneites weihnachtliches Moskau SN/APA/AFP/ALEXANDER NEMENOV
Verschneites weihnachtliches Moskau

Über Stunden befreiten Lastwagen und Traktoren Fahrbahnen und Wege von dem neuen Schnee. In einigen Stadtteilen Moskau erreichte die Schneedecke bereits 30 Zentimeter. Kinder nutzten das Winterwetter für Schlittenfahrten. In Gebieten abseits des Zentrums waren Skifahrer unterwegs. Am Nachmittag setzten dann in Europas größter Metropole neue Schneefälle ein.

Auch in anderen Regionen Russlands sorgten Schnee und Kälte für Behinderungen. In Jakutien im Osten des Landes waren Dutzende Lkw steckengeblieben - bei minus 45 Grad Celsius. Die Fahrer seien mit Lebensmitteln versorgt worden, teilten die Behörden mit.

Aufgerufen am 22.01.2022 um 05:01 auf https://www.sn.at/panorama/international/staus-und-flugausfaelle-nach-schneefaellen-inmoskau-114535933

Schlagzeilen