International

Stromausfälle in Istanbul - Leitungen beschädigt

Zahlreiche Stromausfälle bei Temperaturen nur knapp über dem Gefrierpunkt haben die Geduld der Bewohner der türkischen Millionenmetropole Istanbul auf die Probe gestellt. Das Energieministerium teilte am Samstag mit, bei heftigen Schneefällen und Stürmen seien Leitungen aus Anatolien beschädigt worden, die die größte Stadt der Türkei mit Elektrizität versorgten.

Das Ministerium verwies darauf, dass auch andere Gründe als das Wetter nicht auszuschließen seien. Einige der Leitungen seien erst kürzlich erneuert worden. Die Ursachen würden untersucht. Mehr als 160 Mitarbeiter seien damit beschäftigt, Schäden zu beheben.

In Istanbul kam es am Donnerstag und Freitag zu stundenlangen Stromausfällen. Auch am Samstag war die Versorgung nicht vollständig wiederhergestellt. In Zentralanatolien ist es in den vergangenen Tagen zu schweren Schneefällen gekommen. Auch in Istanbul tobten schwere Stürme mit Schneeregen.

(Apa/Dpa)

Aufgerufen am 13.12.2017 um 08:25 auf https://www.sn.at/panorama/international/stromausfaelle-in-istanbul-leitungen-beschaedigt-567046

Mit Trompeten die Zeit dehnen

Ganz so einfach ist es ja nicht, die Zeit zu stoppen. Gut, da gibt es dieses schöne Zitat, mit …

Autorenbild

Meistgelesen

    Video

    Ein Toter und 21 Verletzte bei Explosion in Gasstation in Niederösterreich
    Play

    Ein Toter und 21 Verletzte bei Explosion in Gasstation in Niederösterreich

    Bei einer Explosion in der Gasstation von Gas Connect in Baumgarten in Niederösterreich ist am Dienstag in der Früh eine Person ums Leben …

    Schlagzeilen