International

Sturm in Frankreich: Mehr als 600.000 Haushalte ohne Strom

Ein schwerer Sturm hat mehr als 600.000 Haushalte in Frankreich von der Stromversorgung abgeschnitten. Das teilte der Netzbetreiber Enedis am Montagabend auf Twitter mit. Mehr als 3.500 Mitarbeiter seien im Einsatz, um die Versorgung wiederherzustellen. Nach Angaben von Premierminister Bernard Cazeneuve gab es bis zum Nachmittag mehr als 5.400 Feuerwehreinsätze.

Der Sturm braut sich auch über Nizza zusammen.  SN/APA (AFP)/VALERY HACHE
Der Sturm braut sich auch über Nizza zusammen.

In der Dordogne-Region sei ein Autofahrer getötet worden, teilte Cazeneuve mit. In Carhaix-Plouguer in der Bretagne erlitten drei Jugendliche auf dem Weg zum Unterricht schwere Verletzungen. Vier Kinder wurden leicht verletzt, als das Dach einer Schule in Brive-la-Gaillarde im Südwesten des Landes einstürzte. Der Wetterdienst hatte für Montag vor starken Winden im Westen, im Zentrum und im Süden des Landes gewarnt.

(Apa/Dpa)

Aufgerufen am 19.06.2018 um 04:41 auf https://www.sn.at/panorama/international/sturm-in-frankreich-mehr-als-600-000-haushalte-ohne-strom-222241

Mehrarbeit ohne mehr Geld?

Neue Arbeitszeitregeln sind bei den Bürgerinnen und Bürgern nicht besonders beliebt. In der Salzburger Arbeiterkammer herrschte am Montagmorgen Hochbetrieb. In der Arbeitsrechtsabteilung gingen jede Menge …

Meistgelesen

    Kommentare

    Schlagzeilen

      SN.at Startseite