International

Suezkanal durch Containerschiff blockiert

Ein Frachter ist im Suezkanal in der Nacht auf Mittwoch auf Grund gelaufen und blockiert seither die wichtige Schifffahrtsstraße zwischen Asien und Europa. Acht Schlepperboote seien im Einsatz, um das festsitzende Schiff zu befreien, teilte die ägyptischen Behörden mit. Zurückzuführen sei der Vorfall auf schlechte Sicht nach einem Sandsturm. Sowohl nördlich als auch südlich des Kanals bildeten sich Berichten zufolge Staus von Containerschiffen.

Auf Bildern in den sozialen Medien war zu sehen, dass sich der Frachter quergestellt hatte. Der Vorfall habe sich am Dienstag ereignet, teilte das Seefahrts- und Logistikunternehmen GAC auf seiner Internetseite mit. An Bord des Frachters sei es zu einem Stromausfall gekommen.

Nach Angaben der Schiffsradare handle sich um den Frachter "Ever Given". Laut vesselfinder.com ist er 400 Meter lang und 59 Meter breit. Das 2018 gebaute Schiff fahre unter der Flagge Panamas, es sei aus China gekommen und auf dem Weg nach Rotterdam in den Niederlanden.

Es war zunächst unklar, wann die Schifffahrtsstraße wieder freigegeben werden kann.

Der knapp 200 Kilometer lange Suezkanal ist im globalen Schiffsverkehr die wichtigste Abkürzung. Es kostet zwar umgerechnet etwa 250.000 Euro, mit dem Schiff durch die Wasserstraße zu fahren, aber für viele Reedereien ist das allemal eine lohnenswerte Ausgabe - ersparen sie sich doch auf dem Weg von oder nach Asien den weiten Weg um das Kap der Guten Hoffnung in Südafrika. Etwa zehn Prozent des Welthandels gehen durch den 2015 noch einmal ausgebauten Kanal.

(S E R V I C E - Karte mit Lage des Frachters: http://go.apa.at/ijV1zr9h)

Aufgerufen am 26.01.2022 um 05:41 auf https://www.sn.at/panorama/international/suezkanal-durch-containerschiff-blockiert-101505397

Kommentare

Schlagzeilen