Verrückt

Tanzpartner haftet nicht für Verletzungen

Wer sich freiwillig auf einen Paartanz einlässt, kann für die Folgen eines Unfalls nicht den Tanzpartner haftbar machen, besagt nun ein Urteil des Oberlandesgerichts Frankfurt am Main.

Die Klägerin war auf eine Geburtstagsfeier eingeladen und gegen Mitternacht allein auf der Tanzfläche. Ein ihr bekannter Mann, der sich selbst als "Tanzkönig" seines Orts bezeichnete, forderte die Frau zum Tanz auf. Einwände, sie könne nicht tanzen und das Ganze sei ihr zu schnell, ließ er nicht gelten. Bei einer schwungvollen Drehung ließ der Mann die Hände los, um selbst eine Drehung auszuführen. Seine Tanzpartnerin verlor das Gleichgewicht, stürzte und verletzte sich erheblich. Dafür wollte sie nun den "Tanzkönig" haftbar machen. Ohne Erfolg.

Quelle: SN, Afp

Aufgerufen am 17.11.2018 um 02:02 auf https://www.sn.at/panorama/international/tanzpartner-haftet-nicht-fuer-verletzungen-17187667

Schlagzeilen