Verrückt

Trump lobte auf Twitter die falsche Ivanka

Loben will gelernt sein: Dem künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist beim Versuch der Ehrbezeugung für seine Tochter Ivanka ein Fauxpas auf Twitter unterlaufen.

Donald Trump. SN/AP
Donald Trump.

Statt Ivanka Trump pries er in dem Internetdienst die Engländerin Ivanka Majic an. Das passierte, weil Trump den Eintrag eines anderen Twitter-Nutzers ohne genauere Prüfung übernahm.

In diesem Eintrag wurde eine Ivanka als "Frau mit Charakter und Klasse" bezeichnet. Die Verlinkung @Ivanka führte aber zur Seite von Ivanka Majic, mit der Trump nichts zu tun hat. Die wahre designierte Präsidententochter nutzt den Twitter-Namen @IvankaTrump. Der Immobilienmilliardär, der am Freitag sein Amt antritt, reagierte zunächst nicht auf die Verwechslung.

Majic, die aus der englischen Küstenstadt Brighton stammt, nahm es gelassen und nutzte ihre plötzliche Bekanntheit für einen eigenen Tweet, den sie an Trump richtete. "Sie sind ein Mann mit großer Verantwortung", schrieb sie. Sie empfehle ihm daher "mehr Aufmerksamkeit auf Twitter" und "mehr Zeit, um sich über den Klimawandel zu informieren". Dazu stellte sie eine wissenschaftliche Grafik zum Zusammenhang zwischen der Erderwärmung und dem Handeln des Menschen ins Netz.

Quelle: Apa/Afp

Aufgerufen am 19.09.2018 um 09:27 auf https://www.sn.at/panorama/international/trump-lobte-auf-twitter-die-falsche-ivanka-519091

Schlagzeilen