International

Überfüllte Brücke in Indonesien eingestürzt - mehrere Tote

Bei einem Brückeneinsturz zwischen zwei Mini-Inseln sind in Indonesien nach Behördenangaben mindestens acht Menschen ums Leben gekommen. 30 weitere seien verletzt worden, teilte die Behörde für Katastrophenschutz am Sonntagabend mit. Die Inseln Nusa Lembongan und Nusa Ceningan vor der Südostküste der Ferieninsel Bali sind an der schmalsten Stelle kaum 100 Meter auseinander.

Die schmale Hängebrücke aus Holzplanken mit Geländer führt über seichtes Wasser. Darauf fuhren auch Mopeds. "Sie ist wahrscheinlich unter dem Gewicht zu vieler Leute eingestürzt", sagte Nugroho. Wie viele Menschen sich zum Zeitpunkt des Unglücks darauf aufhielten, wusste er nicht. Sie hätten an einer Zeremonie an einem nahegelegenen Tempel teilgenommen. Unter den Toten waren nach Angaben der Behörde drei Kinder. Es wurde am Abend niemand mehr vermisst. Trotzdem wollten die Behörden am Montag bei Tagesanbruch weiter suchen.

Quelle: Apa/Dpa

Aufgerufen am 17.11.2018 um 02:02 auf https://www.sn.at/panorama/international/ueberfuellte-bruecke-in-indonesien-eingestuerzt-mehrere-tote-969256

Schlagzeilen