International

Ugandas Gefängnisse sind voll

Weil die Gerichte überlastet sind, bleiben Angeklagte oft Jahre in Untersuchungshaft. An Reformen wird gearbeitet, mit Österreichs Hilfe.

Mord, Mord, Raub, Vergewaltigung - die vier Häftlinge erzählen den Besuchern im Gefängnis von Arua bereitwillig, was ihnen vorgeworfen wird. Und sie beteuern ihre Unschuld. Eine finale Chance, diese vor Gericht zu beweisen, hatten sie bislang aber nicht. Zwischen zweieinhalb und vier Jahre warten die Männer schon auf ihre Verhandlungen vor dem Obersten Gericht.

Weiterlesen wenn Sie mehr wissen wollen

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 21.10.2018 um 01:45 auf https://www.sn.at/panorama/international/ugandas-gefaengnisse-sind-voll-20523529