International

Unwetter spülte Leichen von Friedhof im Iran auf die Straße

Unwetter mit starkem Regen haben Erdreich eines Friedhofs in der nordiranischen Stadt Ramsar abrutschen lassen. Daraufhin wurden in der Nacht auf Mittwoch mehrere Leichen auf die Straßen der Touristenstadt am Kaspischen Meer gespült.

Der Nachrichtenagentur ISNA zufolge musste die Polizei eine Straße zum Friedhof Oschkonehkuh sperren, damit Einsatzkräfte des Roten Halbmonds die Leichen bergen konnten. Im Iran werden Tote nicht in Särgen, sondern in einem weißen Stoff namens Kafan eingerollt begraben. In den vergangenen Tagen kamen bei Unwettern und Fluten in der nordiranischen Masandaran-Provinz mindestens vier Menschen ums Leben.

Quelle: Apa/Dpa

Aufgerufen am 22.09.2018 um 03:09 auf https://www.sn.at/panorama/international/unwetter-spuelte-leichen-von-friedhof-im-iran-auf-die-strasse-1089139

Schlagzeilen