International

US-Vater ertränkte drei Monate alten Säugling im Teich

Ein Mann aus Milwaukee ist mit seinem drei Monate alten Säugling in einen Teich gegangen und hat das Kind ertränkt. Vorausgegangen war ein Streit mit der Mutter des Kindes. "Ich habe keine Ahnung, was diesem Mann durch den Kopf gegangen ist", sagte der Polizeichef von Milwaukee im US-Bundesstaat Wisconsin, Ed Flynn.

Augenzeugen hatten lokalen Medien berichtet, wie der Mann am vergangenen Samstag nach dem Streit in den Teich watete und den schreienden Säugling vor den Augen entsetzter Nachbarn unter Wasser drückte. "Plötzlich hörte das Schreien auf", sagte ein Zeuge der "Washington Post".

Herbeieilende Polizisten nahmen den Vater noch in dem Teich fest. Alle Wiederbelegungsversuche für das Kind seien erfolglos verlaufen, teilte die Polizei in Milwaukee mit.

Quelle: Apa/Dpa

Aufgerufen am 22.09.2018 um 09:58 auf https://www.sn.at/panorama/international/us-vater-ertraenkte-drei-monate-alten-saeugling-im-teich-1196794

Schlagzeilen