International

"Vater" der Überraschungseier gestorben

William Salice, italienischer Erfinder der Überraschungseier, ist am Donnerstagabend im Alter von 83 Jahren in einem Krankenhaus der lombardischen Stadt Pavia gestorben.

Der enge Mitarbeiter von Michele Ferrero, Gründer des Süßwarenproduzenten Ferrero, hatte das Überraschungsei mit der Begründung kreiert, Kinder sollten jeden Tag Ostern feiern können.

Salice war von 1960 bis 2007 für Ferrero tätig und hatte auf entscheidende Weise zum Erfolg von Exportschlagern wie Mon Cheri, Ferrero Rocher, Kinder-Milchschnitten und Nutella beigetragen. Ferrero ist zu einem internationalen Konzern mit einem Jahresumsatz von fast zehn Milliarden Euro avanciert. In Österreich konsumieren jährlich drei Millionen Haushalte Ferrero-Produkte.

(APA)

Aufgerufen am 20.02.2018 um 11:02 auf https://www.sn.at/panorama/international/vater-der-ueberraschungseier-gestorben-569863

Japaner erhielt in Thailand Sorgerecht für 13 Kinder

Auf einen Schlag hat ein Japaner in Thailand das Sorgerecht für mehr als ein Dutzend kleiner Kinder bekommen. Ein Familiengericht in Bangkok sprach dem 28 Jahre alten Mitsutoki Shigeta am Dienstag das …

Meistgelesen

    Video

    Von Rauch-Bann in Gastronomie würden auch Kinder profitieren
    Play

    Von Rauch-Bann in Gastronomie würden auch Kinder profitieren

    Auch wenn das Innenministerium beim "Don't Smoke"-Volksbegehren tagelang Server-Probleme hat, neue wissenschaftliche Indizien weisen auf …

    Schlagzeilen