Verrückt

Versicherer stuft 81-jährige Motorsportlegende als Fahranfängerin ein

Mit ihrem Oldtimer Hudo fuhr Heidi Hetzer (81) um die Welt, doch eine Versicherung wollte sie jetzt bei der Neuanmeldung eines Wohnmobils als Fahranfängerin einstufen.

"Das ist doch ein Witz", sagte die frühere Rallyefahrerin und Autohaus-Chefin am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur, nachdem zuerst die Berliner Tageszeitung "B.Z." darüber berichtet hatte. Seit 65 Jahren habe sie einen Führerschein.

Wie es zu der Einstufung kam, erklärte Hetzer so: Tatsächlich habe sie nie einen Neuwagen auf ihren Namen zugelassen, nur ihre Oldtimer. "Aber die zählen nicht, wenn ich eine internationale Versicherung abschließen will", sagte Hetzer, die jahrzehntelang ein Autohaus in Berlin führte.

"Am Anfang habe ich mich geärgert, jetzt kann ich nur noch darüber lachen." Im November wolle sie mit ihrem Wohnmobil zu einer Reise durch Afrika starten. "Bis dahin werde ich bestimmt eine Lösung gefunden haben." Über Ägypten und Sudan soll es bei der Reise bis nach Kapstadt gehen und später die Westküste entlang wieder zurück.

Im März 2017 war Hetzer von ihrer Weltumrundung zurückgekehrt. Gut zweieinhalb Jahre saß sie am Steuer ihres petrolfarbenen Hudson, Baujahr 1930.

Aufgerufen am 27.11.2021 um 06:23 auf https://www.sn.at/panorama/international/versicherer-stuft-81-jaehrige-motorsportlegende-als-fahranfaengerin-ein-36697891

Kommentare

Schlagzeilen