International

Vier Tote bei Unfall mit gepanzertem UN-Fahrzeug in Haiti

In Haiti sind bei einem Unfall mit einem gepanzerten Fahrzeug der UNO am Samstag vier Menschen ums Leben gekommen. Zeugen zufolge versagten in der Hauptstadt Port-au-Prince die Bremsen des Fahrzeugs der UN-Mission zur Unterstützung der Justiz (Minujusth). Es sei daraufhin in ein Sammeltaxi gekracht. Nach Polizeiangaben starben vier Insassen des Sammeltaxis.

Die UN-Mission erklärte, unter den neun Verletzten seien acht UN-Polizisten. Die derzeit aus 995 Polizisten bestehende UN-Mission zur Stabilisierung des Rechtsstaats in Haiti ist seit Oktober 2017 im Einsatz. Sie folgte nach 13 Jahren auf den Blauhelmeinsatz zur Friedenssicherung (Minustah). Ihr Mandat endet im Oktober.

Quelle: Apa/Ag.

Aufgerufen am 25.10.2020 um 09:37 auf https://www.sn.at/panorama/international/vier-tote-bei-unfall-mit-gepanzertem-un-fahrzeug-in-haiti-65508607

Kommentare

Schlagzeilen