International

Vor fünf Jahren starben die ersten Opfer des IS-Terrors in Europa

Jetzt erfolgten in Brüssel die ersten Schuldsprüche: Der Haupttäter ist ein IS-Heimkehrer. Der Prozess gewährt erschreckende Einblicke in die Welt islamistischer Terroristen.

So sah der Gerichtszeichner den Hauptangeklagten. SN/afp
So sah der Gerichtszeichner den Hauptangeklagten.

. Am 24. Mai 2014, einem Samstag, eröffnet ein Mann am Nachmittag in der Eingangshalle des jüdischen Museums im Brüsseler Zentrum das Feuer. Vier Menschen sterben: ein Ehepaar aus Israel, das als Touristen zu Besuch in der EU-Hauptstadt ist; ein belgischer Museumsangestellter und eine französische, ehrenamtliche Mitarbeiterin.

Donnerstagabend, fast fünf Jahre nach der Tat, sprechen zwölf Geschworene und drei Berufsrichter zwei Männer - beide sind französische Staatsbürger - schuldig des "terroristischen Mordes".

Dieser Terroranschlag in Brüssel ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 22.01.2021 um 08:04 auf https://www.sn.at/panorama/international/vor-fuenf-jahren-starben-die-ersten-opfer-des-is-terrors-in-europa-66939352