International

Wir haben die Nase voll

Luft anhalten. Gerüche entscheiden darüber, ob wir uns wohlfühlen und mit wem wir schlafen. Meist bemerken wir ihre Kraft aber erst, wenn uns etwas stinkt.

 SN/marco riebler

Es liegt etwas in der Luft in Raumberg-Gumpenstein. Aber was? Vier Menschen schließen die Augen und schnüffeln intensiv. Sie sitzen um einen sogenannten Olfaktometer und stecken ihre Nasen in Plastikausgänge des Geräts, aus denen Luft strömt. Einmal Null-Luft, also Luft, die nach fast gar nichts riecht, und einmal Luft, die in verschiedener Konzentration nach N-Butanol riecht. Und das wiederum riecht nach Autolackiererei.

Weiterlesen mit dem SN-Digitalabo

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 21.09.2018 um 09:35 auf https://www.sn.at/panorama/international/wir-haben-die-nase-voll-16960768