International

Wissenschaftliche Nobelpreise in Stockholm überreicht

In Stockholm sind am Samstag die diesjährigen Nobelpreise in Medizin, Physik und Chemie verliehen worden. Den Medizin-Nobelpreis nahm der japanische Zellforscher Yoshinori Ohsumi von Schwedens König Carl XVI. Gustaf für seine Entdeckung darüber entgegen, wie die Müllabfuhr der Körperzellen funktioniert.

Wissenschaftliche Nobelpreise in Stockholm überreicht SN/APA (AFP)/JESSICA GOW
Oshumi löste "uraltes Rästel der Biologie".

"Ihre bahnbrechende Forschung hat ein uraltes Rätsel in der Biologie gelöst", sagte Laudator Nils-Göran Larsson vom Nobelkomitee für Medizin. Mit dem Physik-Preis wurden die theoretischen Physiker David Thouless, Duncan Haldane und Michael Kosterlitz für ihre Beschreibung exotischer Materiezustände geehrt. Die gebürtigen Briten leben und forschen in den USA.

Den Nobelpreis in Chemie überreichte der Monarch dem gebürtigen Briten James Fraser Stoddart, Jean-Pierre Sauvage aus Frankreich und dem Niederländer Bernard Feringa für die Entwicklung der kleinsten Maschinen der Welt. "Ihre Arbeit hat die Grundlage für ein völlig neues Forschungsfeld geschaffen", sagte Nobeljuror Olof Ramström in seiner Laudatio.

Quelle: Apa/Dpa

Aufgerufen am 14.11.2018 um 12:20 auf https://www.sn.at/panorama/international/wissenschaftliche-nobelpreise-in-stockholm-ueberreicht-810331

Nobelpreis 2018: Die Kür der Preisträger und Preisträgerinnen

Nobelpreis 2018: Die Kür der Preisträger und Preisträgerinnen

Jetzt lesen

Newsfeed

Arrow Down

Schlagzeilen