Verrückt

"Zehenraub" in Kanada - Bar bekommt Zeh für Cocktail zurück

Ein mumifizierter menschlicher Zeh, den eine Bar in Kanada in einem Cocktail serviert, ist gestohlen und wenige Tage später zurückgegeben worden.

Der "Zehenraub" sei aufgeklärt, teilte die Polizei im nordwestlichen kanadischen Territorium Yukon am Wochenende mit. Ein Mann habe zugegeben, den Zeh aus der Bar mitgenommen zu haben. Er habe sich entschuldigt und das mumifizierte Körperteil per Post zurückgeschickt. "Der Zeh schien in gutem Zustand zu sein." Der Fall sei damit abgeschlossen, teilte die Polizei mit, der Dieb müsse keine Strafe befürchten.

Seit Jahrzehnten gilt der "Sourtoe Cocktail", der in der Bar des Downtown Hotels im kleinen Städtchen Dawson City mit einem mumifizierten Zeh serviert wird, als Mutprobe. Die Regel: "Du kannst ihn schnell trinken, du kannst ihn langsam trinken, aber deine Lippen müssen den Zeh berühren." Seit Einführung des Cocktails sollen laut Berichten schon mehrere Zehen aus Versehen oder absichtlich verschluckt worden sein. Der aktuelle Zeh war erst vor kurzem von einem Mann gespendet worden, dem er operativ entfernt worden war.

Quelle: Dpa

Aufgerufen am 23.10.2018 um 01:36 auf https://www.sn.at/panorama/international/zehenraub-in-kanada-bar-bekommt-zeh-fuer-cocktail-zurueck-13470748

Schlagzeilen