International

Zehn Menschen bei Verkehrsunfall in Marokko verbrannt

Bei einem Verkehrsunfall im Süden Marokkos sind am Samstag zehn Menschen bei lebendigem Leibe verbrannt. Ein Lkw und ein Bus prallten auf einer Autobahn rund 40 Kilometer von Agadir entfernt zusammen und fingen Feuer, wie die amtliche Nachrichtenagentur MAP berichtete. Zehn Menschen starben und 22 weitere wurden verletzt.

Ein Opfer sei schwer verletzt und per Hubschrauber nach Marrakesch in ein Krankenhaus gebracht worden, meldete MAP. Die anderen Verletzten kamen demnach in Agadir ins Krankenhaus.

Quelle: Apa/Ag.

Aufgerufen am 18.11.2018 um 12:43 auf https://www.sn.at/panorama/international/zehn-menschen-bei-verkehrsunfall-in-marokko-verbrannt-551143

Schlagzeilen